Get Adobe Flash player

Microsofts Mail-Sperre aufheben

Microsoft bannt im Moment einige IP Bereiche, weil von vereinzelten IP Adressen Spam verschickt wird. So sind gewisse Hostnamen plötzlich nicht mehr pingbar, aus allen DNS Servern erzwungen entfernt und auch ganze IP Ranges bekommen ohne Grund keine Mails mehr zu Hotmail und Outlook übermittelt.

Ersteres hat Microsoft unterdessen wieder sehr schnell selbst aufgemacht, der Mailversand aktuell von diversen IP Ranges geht immer noch nicht.

Wer ein Problem hat, das Mails an Hotmail oder Outlook mit einer solchen Meldung nicht übertragen werden können:

This is the mail system at host ….
I’m sorry to have to inform you that your message could not be delivered to one or more recipients. It’s attached below.
For further assistance, please send mail to postmaster.
If you do so, please include this problem report. You can delete your own text from the attached returned message.
The mail system

<…@hotmail.com>: host mx2.hotmail.com[65.55.33.135] said:
550 SC-001 (COL004-MC6F1) Unfortunately, messages from xxx.xxx.xxx.xxx weren’t sent. Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block list. You can also refer your provider to
http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors. (in reply to MAIL FROM command)

Auf der Fehlerseite findet man eine Meldung die besagt, entweder stimmte was im Mail nicht, oder die IP von deinem Server ist blockiert. Was man dagegeen tun kann, sich beim eigenen Admin zu melden.

Was dieser zu tun hat, steht nirgends und auch das Formular ist nicht einfach zu finden, daher hier der Link:
Diesen Beitrag weiterlesen »

Mailversand über mehrere IP Adressen per Postfix

Ein Linux System kann den Mailversand über mehrere IP Adressen managen. Dies hat zum Vorteil das Massenmails weniger blockiert werden, oder sich gegenseitig Kunden nicht mehr sperren.

Round Robin

Round Robin beschreibt ein Verfahren, was eine bestimmte Arbeit (z.B. Versand von 100 Mails) über diverse IP Adressen aufteilt und somit bekommt jede IP Adresse gleich viel “Arbeit” zugewiesen.

Der Vorteil liegt hier auf der Hand. Massenmails gehen per verschiedene IP Adressen auf den Weg und damit können mahr Mails pro Minute verschickt werden ohne in einem Spamfilter zu landen. Das grosse Nachteil ist jedoch, falls man auf einer Blacklist landet, hat man viel Arbeit, alle IP Adressen wieder austragen zu lassen.

Um dies zu realisieren ist ein Zusatzprogramm notwenig. In meinem Fall Diesen Beitrag weiterlesen »

Drohnen verdunkeln die Sonne

Ich dachte, ich springe auch mal auf den Zug auf, generiere ein extrem negativen Titel, der nichts mit dem Text grundsätzlich zu tun hat, sondern auf ein ganz anderes Problem der Medienwelt aufmerksam machen soll.

Drohnen. Jeder denkt gleich an komplette Überwachung, warum nicht auch gleich an Terminator? Vermutlich muss ich ein einem Jahr ein neuen Titel mit “Drohnen rotten die Schweiz aus” schreiben.

Grund für mein Artikel gibt es Diverse. Ein Artikel hat mich aber dazu angestiftet: Tausende Privat-Drohnen am Schweizer Himmel von 20 Minuten.

In dem Artikel geht es um DJI Phantoms. Daran kann man hochauflösende Kameras, sprich GoPro hängen mit 12 MP!
Selbstverständlich kann man damit auch mal über einen Garten oder Haus fliegen und damit Bilder und Videos machen.
Man stelle sich ein 12 MP Kamera, ohne Zoomfunktion und Weitwinkelobjektiv mit 150° Blickwinkel vor, welche in einer Höhe von 20 Metern über einem Garten hinwegfliegt. Ist dies spionieren?

Ganz ehrlich, bei der Höhe hätte man noch die Chance eine Person knappp zu erkennen, aber das Summen der Drohne würde wohl Jeder hören und wäre gewarnt. Spionieren geht anders. Eine Teleskophalterung for die GoPro von 25m kann man lautlos an ein Fenster halten oder über einen Gartenzaum spähen, ohne Geräusche.
Oder wie wäre es mit einer richtigen Kamera mit hochwertigem Sensor?

Diesen Beitrag weiterlesen »

GoPro3 Shutter per Fernbedienung auslösen – Phantom2 mit Zenmuse

Ein Phantom 2 mit Zenmuse ist ein Traum für Aufnahmen und Fotos. Leider muss man vor dem losfliegen entweder die Videoaufnahme oder die kontinuierliche Bildaufnahme aktivieren, da man über die Fernbedienung den Auslöseknopf (Shutter) nicht betätigen kann.

Aber eigentlich ist dies sehr einfach. Damit ich das Gimbal nicht umbauen muss und gegebenenfalls etwas zerstöre, baue ich einfach die GoPro3 um.

Ich hatte nur Interesse am Shutter, aber selbstverständlich lässt sich auch der Modusschalter genauso verkabeln und benutzten.

Der erste Schritt besteht darin die Batterie zu entfernen, die Speicherkarte und danach den Decken vorsichtig zu lösen. In der Mitte hat es ein wenig Klebeband, warum sich der Deckel schwerer lösen lässt. Gedult und er geht ab, ohne Probleme.
gopro3_deckel_loesengopro3_deckel_weg Diesen Beitrag weiterlesen »

VMDK Disk mounten unter Linux

VMDK Disks werden unter VMWare erzeugt und für virtualle Server benutzt. Um an die Daten zu kommen ohne VM Tools und ohne irgendwelche anderen Hilfsmittel ist nicht so einfach, aber dennoch recht simple, wenn man den Weg kennt.

Als erstes erzeugen wir ein Mountpoint, wo man am Ende auf die Daten zugreifen möchte:

mkdir /mnt/vmdk-flat

Als nächstes muss man die -flat Datei mounten an ein loop device und dann schauen wir uns dies genauer an:

losetup /dev/loop0 /pfad/zu/deiner/datei-flat.vmdk
fdisk -l /dev/loop0

Man erhaltet eine solche Ausgabe, Diesen Beitrag weiterlesen »